• Search for: Plattentipp

20. November 2014

Forgotify

Auch schön: Die Autoren der Website Forgotify haben herausgefunden, dass ca. 20% des gesamten Spotify-Angebots ein völlig ungehörtes Dasein fristet. Richtig gehört: 20% des gesamten Spotify-Katalogs sind nicht ein einziges mal abgespielt worden.

Mehr

6. April 2014

Spaß beiseite: Hundreds - Aftermath

Im Allgemeinen mag die Musikkritik die Hundreds. Das Geschwisterduo Eva und Philipp Milner aus Hamburg, das anno 2000 mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum »Hundreds« quasi im eigenen Wohnzimmer einen ziemlichen Electropop-Kracher hervorzauberte, ist nach vier Jahren wieder aufgetaucht; mit einer Platte, die angeblich auch noch nach meinem persönlichen Mallorca-Hit »The Aftermath« von Kashmir (erschienen auf dem 2003er Album Zitilites) benannt ist. Das klingt in Summe ja schon mal ganz sympathisch.

Jetzt werden sie auch verdientermaßen ziemlich abgefeiert, was sich unter anderem in einer 5-Sterne-Wertung auf laut.de niederschlägt. Der Rezensent dort benutzt zur Untermauerung dieser Bewertung komplizierte Worte wie »evozieren«, wodurch man sich aber nicht beunruhigen lassen sollte. Andere schrieben schlicht: »Hymnisch« und »pathetisch«. Da kann man zustimmen.

Die Platte ist nämlich wirklich ziemlich gut. Vor allem, wenn man die langsam durch den Frühling aufkeimende gute Laune mit ein wenig düsterer Popmusik kon­ter­ka­rie­ren möchte und verschnupfte Männerstimmen à la The National nicht mehr hören kann. Zwölf großartige Songs, die man sich anhören sollte.

Hundreds - Aftermath auf Amazon.de kaufen, oder auf auf Spotify anhören.

Mehr